Home | Kontakt | Archiv | Suche | Über uns | Autoren | Grafiker | Vorschau | Impressum | Warenkorb: [ 0 Artikel ]

Versandkostenfreier Shop ab 18,- Euro
(gilt nur innerhalb Deutschlands)

Verlagsprogramm:


Kay Ganahl - Jahrgang 1963, mit dem Lebensmittelpunkt Solingen/NRW, von Beruf Diplom-Sozialwissenschaftler und Schriftsteller, begann in jungen Jahren sich mit Literatur, Politik und Philosophie auseinanderzusetzen, so daß es selbstverständlich war, diese Interessen mit dem Studium der Sozialwissenschaften an den Universitäten-Gesamthochschulen Wuppertal und Duisburg weiter zu verfolgen. Dort studierte er in der Studienrichtung Politische Wissenschaft schwerpunktmäßig politische Theorie und Philosophie, Ideengeschichte sowie Sozialphilosophie. Die Kernfragen des Menschseins werden an der Schnittstelle Politik/Philosophie aufgeworfen! Wissenschaftlich und philosophisch zu denken - besonders im Hinblick auf die schriftstellerische Tätigkeit - ist für ihn wichtig. Mit dieser Tätigkeit, die zur Veröffentlichung von Büchern und Ebooks geführt hat, leistet Ganahl Beiträge zur Aufhellung des zeitabhängigen gesellschaftlichen Entwicklungshorizonts. Und so verbindet er im kreativen Arbeitsleben die Wissenschaft und die Forschung mit der schöngeistigen Literatur. In Gesellschaft und Geist, auch im Alltäglichen, findet er literarische Stoffe. Gerade in Lyrik und Kurzprosa, aber auch in Kurzgeschichte, Erzählung und Roman ist er zu Hause - schreibt Stücke sowie wissenschaftliche Bücher. Verschiedenes ist auch in Anthologien oder Zeitschriften gedruckt worden. Ganahl thematisiert literarisch-schöngeistig diverse Probleme des Bürgers, so z.B. die Macht über Menschen sowie das Drama des Humanismus im Europa der Gegenwart, wobei ab und zu durchaus das Kafkaeske seinen Ausdruck findet. Er hält philosophische Gedanken in der Literatur für so wichtig, daß sie ins gesamte Werk einfließen müssen. Phantasie und Geheimnis faszinieren ihn - es gilt, das Mysterium des gesellschaftlichen Lebens zu ergründen!
Erste Buchveröffentlichungen datieren aus den Jahren 1994 und -95, als er das wissenschaftliche Fachbuch "Sphären des Zersetzenden - Ein Beitrag zur Jaspers-Forschung" (TB, 1994), das Buch "Fußangeln und Grenzpfähle - Prosa" (Brosch., 1994) sowie "Triumphierende Gewalt - Gedichte und Geschichten" (TB, 1995) veröffentlichte. Es folgte Anf. 1996 "Enttäuschender Sex", eine bebilderte Sammlung mit erotischen Gedichten. Seit 2006 veröffentlicht er auch im Selbstverlag, so z.B. "Drei Romane - Königsbriefe, Herr Thomas, Teufelswesen" (TB. 2007), "Gift der Jugend - Erzählungen,Kurzgeschichten, Prosa, Gedichte" (TB, 2007), "Die Insel Lyros und die Lyrik für die Anderen" (Ebook, 2011) sowie die wissenschaftlichen Werke "Politikhandeln - Mit besonderer Berücksichtigung Ernst Blochs und Herbert Marcuses" (Ebook, 2009) und den ersten Teil von "Wirkmächte des gesellschaftlichen Seins", nämlich "1. Mein-Selbst und Herrschaft" (Ebook, 2012).
2013 sind als Taschenbuch im Grille Verlag der Roman "Fußball und was es sonst noch so gibt" sowie "Fußangeln, Grenzpfähle und Fallgruben - Kurzprosa" erschienen.
Ganahl ist Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband/NRW und auch als Internetliterat tätig. Sein schriftstellerisches Wirken ergänzt er mit darstellender Kunst, weshalb gestalterische Arbeiten in Buch und Ebook häufig selber ausgeführt werden. Eigene Fotos und digitale bzw. digitalisierte Werke (Zeichnungen und Malereien) haben Eingang in seine Publikationen gefunden.

Vita - etwas anders:

Geboren worden, nämlich 1963, ist er auch schon. Man möchte es nicht glauben. Bald danach entschloß er sich zum Studium (Sozialwissenschaften) und erhob sich in die Lüfte, deren Eigentümer ihn pausenlos empfangen. Dies findet er durchaus nett. Bis heute ist er nicht ein einziges Mal von seinen Flügen zurückgekommen. Es könnte sein, daß er in eines der Luftlöcher entschwunden ist, was man für ihn offenhielt. Aber immer mit der Ruhe! Er wird sich selbst bestimmt nicht verloren gehen. Und da es ihm das Schreiben angetan hat, MUSS er sich zuweilen zurückmelden, denn dies ist der Missionsinhalt eines jeden Kriegers der Tinte. Beweise für seine Existenz findet der Leser in den üblichen Werken, in welchen die literarischen Erscheinungen verzeichnet sind. Man möge ihn lieben und ehren! Prosa, Lyrik, Erzählungen und Romane als auch wissenschaftliche Geniestreiche gehören zu dem, was er der Öffentlichkeit anempfehlen möchte. Zurückhaltung ist unangebracht. ... K.G.





Impressum: Grille Verlag, Nechlin 15, 17337 Uckerland
Alle Rechte für Texte und Bilder vorbehalten. © 2010-2017